Lehrausgang ins Konzentrationslager 16

Himmeltraurig!

52‘000 Deportierte aus über 31 Ländern, vorwiegend Juden;
über 20‘000 Tote, sie wurden geschunden, versklavt, ermordet…
Schreckliche Zahlen, die zum Konzentrationslager von Struthof im Elsass passen. Was Hitlers Schergen an Boshaftigkeit und Machtgier taten, ist kaum zu ertragen.

Von ihrer Religionslehrerin Mariann Barmettler und den Klassenlehrpersonen gut vorbereitet, besuchten die vier 9.Klassen des G2 im Rahmen des Geschichts-und Religionsunterrichtes den „Ort des Schreckens“ aus dem 2. Weltkrieg, der heute zu einer sehenswerten und lehrreichen Gedenkstätte geworden ist. Manch einem dürfte der Appetit vergangen sein angesichts der Gräueltaten, welche an diesem Ort verübt worden sind. Unfassbar, unwürdig!
Es bleibt zu hoffen, dass– nicht zuletzt wegen der Aufarbeitung dieses grässlichen Zeitgeschehens in vielen Schulen – solche Ereignisse nie mehr geschehen.

WiK

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Startseite