Schulzentrum Gersag 2
Sie sind hier: Startseite » EVENTS/Aktuell » Skilager 19

Skilager 19

Wie jedes Jahr fand auch diesen Winter wieder das Schneesportcamp der Gemeinde Emmen statt. Die Reise ging wiederum nach Grindelwald, wie auch im letzten Jahr. Das Lager war auch diesmal wieder ein grosser Erfolg.

Nach knapp 2 Stunden Fahrt mit dem Reisebus erreichten wir Grindelwald. Nach einem kurzen Input im Mountain Hostel ging es bereits auf die Pisten. Egal ob Ski oder Snowboard, jeder hatte seinen Spass. Diejenigen, die noch nie Ski- oder Snowboard gefahren sind, konnten am Ende der Woche schon einige einfache Pisten herunterfahren. Die Jugendlichen, die schon etwas Skifahren oder Snowboarden konnten, konnten ihre Fähigkeiten verbessern.

An jedem Tag gab es eine Foto-Challenge. Das Motto wurde jeden Tag geändert. Ein Motto war beispielsweise ein Gruppenfoto, ein «Hängerfoto» und ein «Failfoto». Dadurch wurde der Spassfaktor nochmals erhöht.

Die Abendprogramme liessen keine Wünsche offen. Mit Kahoot, Gesellschaftsspielen und «Pics of the Day» vergingen die Abende wie im Flug.

Am Donnerstag mussten die verschiedenen Ski- und Snowboardgruppen einen OL im Gebiet der kleinen Scheidegg durchführen. Jedes Team war alleine, ohne Leiter, unterwegs und musste 8 Fragen beantworten. Es war ganz toll, einmal für 2 Stunden ohne Begleitung auf der Piste zu sein.

Am Samstag musste die Unterkunft noch gereinigt werden. Dies war relativ schnell erledigt. Danach durften wir in den Car steigen und müde, aber glücklich nach Hause fahren.

Die Küche war auch dieses Jahr während der ganzen Woche wieder voll der Hammer. Es wurde auf ein energiereiches Essen geachtet, damit alle Lagerteilnehmer/innen bei Kräften blieben.

Das Leiterteam hat sich dieses Jahr selbst übertroffen. Das komplette Lager war top organisiert und alles lief wie am Schnürchen. Das Leiterteam verbreitete eine gute Stimmung, die das ganze Lager ansteckte.

Vielen Dank für das tolle Lager.

Bis nächstes Jahr im Schneesportcamp 2020

Geschrieben von den Lagerteilnehmerinnen Naemi, Samara und Lena