7 Schuljahr

Schülerinnen und Schüler des 7. Schuljahres

Kommunikation
Es gibt es nicht, dass der Mensch „nicht kommuniziert“. Alles ist Kommunikation: Schweigst du, teilst du damit etwas mit. Redest du, dann sowieso auch! „Ein Blick sagt mehr als tausend Worte“, oder denkt doch mal an euer erstes Verliebtsein!! Ihr habt euch nur angesehen, und schon wusstet ihr, was der/die andere fühlte…!

Mit diesem Wort haben wir uns befasst und jede Klasse der 1. ORST G2 hat in Zweier- oder Dreiergruppen dazu ein Poster gestaltet. Eine Gruppe entwarf chinesische Zeichen, welche ihre Vornamen symbolisierte; eine andere skizzierte einen Chatverlauf nach, der schon beinahe ins Reich des Mobbings gehörte… Fröhlichkeit, Freude, Gesundheit durch Sport, Freundschaft – all das und noch viel mehr hatte Platz auf einem Poster. Die Klassen fanden sich jeweils um 8.15 Uhr in der Gersag 2 Arena ein, wo sie von Lehrpersonen begleitet ins ehemalige Schuldörfli Cholben abmarschierten.Auch auf dem Weg dorthin wurde eifrig kommuniziert, gelacht, geschwiegen – ein Blick sagt mehr als….



Schnell fläzte sich die Klasse dort in die bequemen Sessel und Sofas, hörten sich den Auftrag der Lehrpersonen an und bereits flitzten Blicke durch den Raum: „Machen wir miteinander ein Team?“ Schon wurde eifrig diskutiert, kommuniziert eben! „Welche Ideen wollen wir wie umsetzen?“ Handys wurden gezückt und die ersten Entwürfe waren geboren! Emojis fanden den Weg vom Handy aufs Poster, Farben wurden treffend eingesetzt. Um 10.55 Uhr fand am grossen Tisch die Prämierung statt. Jede/r Schüler/in durfte mit jeweils zwei Strichen dem treffendsten, coolsten, schönsten Poster seine/ihre Stimme geben. Einzige Vorgabe: Seinem eigenen Poster nicht! Dasjenige Bild, welches am meisten Striche erhielt, wurde der Parallelklasse geschenkt! In den ca. zwei Stunden flaute der Wortschwall ab. Es wurde fleissig gearbeitet.

Hoffentlich finden alle kreierten Bilder ihr angemessenes Plätzchen im Schulzimmer! Und sicher denkt jede/r an den Morgen im alten Schuldörfli Cholben zurück! Und wenn die Kids mal 20 oder älter sind, die Baracken dann hoffentlich noch stehen, fahren sie mit ihrem ersten Auto daran vorbei, zeigen auf die Holzhäuschen und tauschen Blicke aus:“ Weisst du noch…!?“

Dieter Huez, Klassenlehrer 7. Schuljahr





Bericht Theater

Im Theaterworkshop „Kommunikation“ lernten die Schülerinnen und Schüler sich in verschiedenen Stimmungen auszudrücken, sich in andere Perspektiven zu versetzen und die Situationen als Pantomime darzustellen. Anschliessend entwickelten sie ein 10-Minuten-Theaterstück und hielten dieses als Video fest. Eltern und andere Lernende können auf diesem Weg die beeindruckenden Produkte zu einem späteren Zeitpunkt bewundern.

Startseite