Schwerpunkte unseres Jahresprogramms sind:

"Zäme sii – im Hübeli" ist unser diesjähriges Jahresmotto! Um ein friedliches und freundliches Zusammenleben zu unterstützen, werden wir über das ganze Schuljahr hinweg gezielte Aktionen zum Jahresmotto organisieren.

Dazu sollen uns auch die neuen 5 Schulhausregeln helfen, welche ab diesem Schuljahr gelten. In Zusammenarbeit mit einem Grafiker haben wir diese Regeln pfiffig und frech visualisiert, so dass sie den Kindern immer präsent sind.

Guter Unterricht bleibt aber weiterhin die Hauptaufgabe unseres Wirkens!! Wir wollen für einen qualitativ guten Unterricht sorgen und diesen im Zusammenhang mit der Etablierung des Lehrplans 21 weiter entwickeln.

Dazu nutzen wir die wirksame Zusammenarbeit der Lehrpersonen, um uns den Herausforderungen des Lehrplans 21 zu stellen. Wir richten den Fokus darauf, Wissen vermehrt auf dessen Anwendung hin zu vermitteln.

Eine wirksame Klassenführung und ein angenehmes Klassenklima stehen in diesem Schuljahr besonders im Fokus.

Um unsere Arbeit zu reflektieren, bilden sich Hospitations-Tandems. Die Merkmale des kompetenzorientierten Unterrichts stehen bei der gegenseitigen Hospitation im Zentrum.

Unsere Steuergruppe sorgt für eine wirksame Umsetzung unseres Jahresprogramms 2019 –2020 und kann dabei auf die engagierte Arbeit aus den Stufengruppen zählen.

Unser Schülerrat ist inzwischen eine feste Institution im Schulleben. Im 14. Jahr seines Bestehens wird der Schülerrat wieder zwei Anlässe für die Schülerinnen und Schüler möglichst selbständig organisieren; einen Anlass im Frühjahr und die Hübeli-EM im Juni.

Die Unterstützung durch unsere Schulsozialarbeiterin wird neu auf zwei ganze Tage ausgebaut. Jasmin Seeger wird Kindern in besonders schwierigen Situationen Beratung anbieten, uns in der Gewaltprävention unterstützen und bei Konflikten zwischen Schüler/-innen vermitteln.

Jeden Donnerstag bereitet eine Schulklasse den beliebten Znünimäärt durch. Gesunde Ernährung und viel Bewegung wollen wir weiterhin fördern und wir engagieren uns deshalb im Schweizerischen Netzwerk gesunder Schulen.

Die Tagesstrukturen sind ab diesem Schuljahr direkt den Schulen unterstellt. So wollen wir die gemeinsame Zusammenarbeit und den Austausch fördern. Die Plätze in der Tagesstruktur sind sehr begehrt und das Angebot zum grössten Teil ausgebucht.

Und natürlich wollen wir auch in diesem Jahr unsere traditionellen Schulanlässe pflegen, zu denen auch die Quartierbewohner und die Eltern jeweils herzlich willkommen sind. Am Tag der Volksschule vom 12. März 2020 begrüssen wir alle unsere Gäste im Schulhaus. Selbstverständlich sind Schulbesuche in Absprache mit den Lehrpersonen jederzeit möglich.

August 2019

PDF-Download