Sie sind hier: Startseite

PS Meierhöfli

Wir heissen Sie herzlich auf unserer Seite willkommen.
Im südlichen Teil der Gemeinde liegt das Meierhöfliquartier eingebettet zwischen Reussufer, der Autobahn, grossen Einkaufszentren und dem Seetalplatz. Das Quartier hat einen urbanen Charakter und ist geprägt von vielen Vorgärten, grossen Firmen wie auch Kleingewerbe und einer multikulturellen Bevölkerung.
Die attraktive Schulanlage im Zentrum des Quartiers ist der Ort, wo man sich trifft, Fussball spielt, Velo fährt, miteinander diskutiert und sich auf dem neuen Spielplatz vergnügt.
47 Lehrpersonen unterrichten hier mit viel Herzblut, Geduld und Engagement die Kinder aus dem Quartier. Das Schulteam ist sehr innovativ und geht in der Weiterentwicklung der eigenen Schule immer wieder neue Wege. Als sozialraumorientierte Schule "Bildungslandschaft Meierhöfli" setzen wir konsequent auf eine sinnvolle Vernetzung und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Bildungspartner im Quartier.
Aus dem Schulalltag

Advent, Advent

Am Mittwoch, 12.12.2018 machte die Klasse 4b einen Ausflug an die Reuss. Da machten wir ein grosses Feuer und genossen Manderindli und Guetzli.

Andrea Glanzmann, Lehrperson
Freizeitkiosk

Am 21.11.2018 fand der erste Anlass des Freizeitkiosk statt. Voller Einsatz bringen zwei Schüler der 6. Klasse interessierten Kindern das Handballspielen bei. Sie erklären die Regeln des Spiels und machen Übungen zum Werfen und Fangen der Bälle. Am Schluss durfte natürlich ein Match nicht fehlen!

Juliette Kopp, Lehrperson
  Der Polizist kommt

Wer hat Vortritt? Wann muss ich warten? Welche Teile gehören zu einem Velo?

Am Mittwochmorgen, 28.11.2018 waren die Klassen 2a und 2b, zusammen mit Herrn Schürmann & Pylonis, den Verkehrsregeln auf der Spur.

Natürlich freuen sich die Kinder schon darauf, das neu gewonnen Wissen im Strassenverkehr anzuwenden.

Livia Thürig, Lehrperson
  Besuch von Frau Bachmann

Frau Bachmann war am Montag, 19.11.2018 im Meierhöfli. Sie war bei uns in der 3 Klasse. Frau Bachmann ist blind, deswegen waren wir auch so aufgeregt. Sie hat erzählt, wie sie blind geworden ist. Sie ist erblindet als sie 37 Jahre alt war. Sie hat die Krankheit schon seit 10 Jahren. Sie hatte Löcher im Gehirn, aber sie wusste nicht warum sie Löcher hatte. Man hat ihr aus dem Fettgewebe beim Oberschenkel Fett genommen. Dann hat man Kügelchen daraus gemacht. Dann hat man mit den Kügelchen die Löcher gestopft. Doch dann fiel eines der Kügelchen auf den Sehnerv.

Nun sieht Frau Bachmann auf der linken Seite nichts. Sie hatte einen Signalstock mit dabei. Damit die Leute sehen, dass sie blind ist. Die Krankheit kann man nicht operieren.

Frau Bachmann ist nett. Es war sehr spannend. Es hat mir gefallen. Wir hatten viele Fragen und sie hat uns viele Sachen erzählt.

Leandro, Louis, Damir und Naomi 3. Klasse
 
  Welcome in Down Under

In der letzten Lesewelt (20.11.18) flogen über 40 Kinder weit weg und lernen die Tierwelt Australiens kennen. Viele seltsame und einzigartige Tiere erwarten uns. Die Kinder hielten ihr neues Wissen in einem Forscherbüchlein fest.

Miriam Imfeld, Lehrperson
  Verkehrserziehung im Kindergarten

Der Polizist ist am Dienstag, 06. November 2018 in der Kindergartenklasse 1 b vorbeigekommen und zusammen wurden die Regeln besprochen.

Anita Bürgisser, Lehrperson
  Besuch auf dem Ökihof

Nach einem Fussmarsch erreichen wir endlich am Mittwoch, den 07. November 2018, den Ökihof. Viele Autos und Container stehen in der grossen Halle. Nach einer kurzen Geschichte dürfen wir selbst Hand anlegen. Grünglas zu Grünglas und Alu zu Alu. Wir lernen ganz viel und werden nun sicherlich nie wieder eine Pet-Flasche oder eine Sparlampe in den Mülleimer werfen.

Livia Thürig, Lehrperson
  Waldmorgen

Am Montag, 05. November 2018 fand der erste Waldmorgen von den 1. Klässlern statt. Der Fussmarsch, das Spielen im Wald und die Ateliers liessen die Kinder hungrig werden. Eine selbstgekochte Suppe über dem Feuer stillte den Hunger und war besonders bei diesen winterlichen Temperaturen ein Gaumenschmaus. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Waldmorgen!

Stefanie Abry, Lehrperson
  Schülerrat

Am Dienstag, 30. Oktober fand unsere zweite Schülerratssitzung statt. Am Anfang haben wir zusammen das Zmittag gegessen und danach Spiele gespielt bis alle fertig waren. Um 12.30 Uhr haben wir mit der Sitzung begonnen. Weil es oft Streit gibt, wollen wir eine Pausenhilfe machen.
Deshalb kamen um 13 Uhr alle interessierten Kinder an unsere Sitzung.
Wir waren überrascht, dass fast 40 Kinder gekommen sind.

Als Pausenhilfe muss man sich an die Regeln halten.Ich gehe in die 3, 4., 5. oder 6. KlasseIch bin neutralIch gehe respektvoll mit anderen umIch getraue mich zu intervenierenEs gibt immer vier Pausenhilfe pro Tag. Man muss eine Bewerbung schreiben, wenn man sich anmelden will. Frau Gautschi macht einen Plan, wer wann Pausenhilfe macht.

Ich bin zum ersten mal im Schülerrat und finde es cool dabei zu sein. Die Art der Wahl hat mir sehr gefallen.

Anesa, Schülerin
  Viva Mexico !

Juhui…! Am Montag, 29.Oktober, sind wir nach Mexico gereist und haben unsere Reise rund um die Welt gestartet.

Wir haben viel Spannendes über Mexico und den Feiertag „dia de los muertos“ (der Tag der Toten) erfahren. Zum Schluss machten wir einen fröhlich-bunten Umzug durch’s Schulhaus. Etwas gruselig wurde es, als im Estrich dann plötzlich das Licht aus ging….

Hat sich da doch jemand aus dem Jenseits bemerkbar gemacht ? ;)

Miriam Imfeld, Lehrperson
  Kürbisse schnitzen

Kürbis schnitzen war ganz schön. Es war das erste Mal, dass ich heute am Mittwoch, 24. Oktober etwas zu Halloween gemacht habe. Kürbis schnitzen ist schwer aber macht sooooooooooo viel Spass. Jeder hatte am Ende einen gefährlichen Kürbis. Die Eltern waren auch da und haben uns geholfen. Es gab ein Halloween-Znüni. Es waren gesunde und leckere Sachen dabei. Ich würde gerne nächstes Jahr wieder mit der Klasse einen Kürbis schnitzen. Es war eine gute Idee.

Iva, Schülerin
  Akku-Kunstvermittlung

Am 17.10.2018 hat die Klasse 4b die Gelegenheit die Kunstausstellung im „akku Emmen“ zu besuchen. Mit verschiedenen Suchaufträgen entdeckten die Schülerinnen und Schüler die Kunstobjekte zum Thema „Stadt, Land, Fluss“. Anschliessend durften die Kinder eigene Kunstwerke zum Thema erstellen.

Juliette Kopp, Lehrperson
  Erzählen Klasse 6a zusammen mit Grundjahrstudierenden

Die Klasse 6a ging zum Singsaal nach der Pause am Montag, 15. Oktober. Dort warteten viele Studentinnen und Studenten auf uns. Sie waren alle schon, wie man sehen konnte, aufgeregt und gespannt. Jeder bekam entweder eine Studentin oder einen Studenten. Jeder erzählte dann einem von uns eine Geschichte. Es waren genau zwei Geschichten vorhanden. Bei beiden handelte es sich wie ich hörte um literarische Texte. Diese wurden von Klaus Kordon geschrieben. Nach den Erzählungen sprach man einfach miteinander. So verabschiedeten wir uns und gingen nach oben. Dort machten wir mit dem Unterricht weiter.

Lusia, Schülerin
 
  Start zum Jahresmotto

Das Jahresmotto vom ganzen Schulhaus Meierhöfli ist „Rund um die Welt“. Das ganze Schulhaus trifft sich auch öfters und dann singen wir Lieder. Es wird von Lehrpersonen oder vom Schulleiter etwas gesagt. Am Montag, 15. Oktober trafen wir uns alle in der Turnhalle. Dort sangen wir das Meierhöfli- und das Spiellied. Dann hörten wir das Lied „Rund um die Welt“. Frau Gautschi zeigte uns einen Tanz. Alle machten mit. Um ca. 09.00 Uhr gingen wir zurück ins Schulzimmer und folgten dem Stundenplan.

Fabiana, Schülerin
 
  Erste offizielle Schülerratssitzung

Die neun gewählten Kinder und zwei Gastkinder haben sich am Dienstagmittag, 25. September 2018 zur ersten Schülerratssitzung getroffen.

Nach dem Mittagessen wurden die Nachrichten und Wünsche aus den Briefkasten gelesen. Dabei ging es vor allem um den Fussballplatz.
Ein Problem war auch, dass es in der Pause immer wieder Streit gibt. Dieses Problem wollen wir als erstes lösen.

Wir hatten die Idee von FBI Kindern während der Pause. Ein Junge hatte die Idee eine Weste zu besorgen, darauf steht „ Meierhöfli Kinder Aufpassen“. Weil das ein sehr langer Name ist, werden sie „Pausenhilfe“ heissen.

Innen in der Weste stehen Fragen, die helfen sollen einen Streit zu lösen.
Das nächste Mal wollen wir uns die Fragen überlegen, die wir in die Weste schreiben.

Es war cool und lustig im Schülerrat. Wir haben viel gelacht.

Merjem, Schülerin mit Frau Imfeld, Lehrperson
     
  Im Wald gibt es Vieles zu entdecken!

Am Mittwoch, 19. September 2018 trafen sich die Klassen 2a und 2b um zusammen den Sedelwald zu erkunden. Es wurde geforscht, gespielt und Würste gebraten. Ein super Tag bei tollem Wetter!

Livia Thürig, Lehrperson
  Schülerratswahlen

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Schülerrat stehen fest. Ihre Fotos und Motivationsschreiben sind nun ausgehängt und die Stufen können ihre Vertretungen wählen.
Wir sind gespannt, welche neun Kinder in diesem Schuljahr im Schülerrat mitwirken werden.

Sara Gautschi, Lehprerson
  Ausflug 5a/b nach Luzern

Wir 5. Klässler waren am Montag, 17. September 2018 zusammen in der Stadt Luzern. Wir waren auf dem Museggturm. Es hatte eine sehr schöne Aussicht aber es war auch hoch und es hatte viele Treppen. Wir haben die Glocke gesehen und gehört.
Wir gingen auch noch zum Löwendenkmal, danach gingen wir in die Hofkirche. Dort war es sehr schön.
Später wurden wir in Vierergruppen eingeteilt. In diesen Gruppen mussten wir Sachen suchen. Manchmal war es ganz schön schwierig. Aber es war auch sehr, sehr lustig.
So, das war ein kleiner aber feiner Abschnitt von unserem Ausflug.

Emeli Orsolic, Schülerin



Es war lustig und schön in Luzern. Wir waren beim Löwendenkmal, dort gab es viele Touristen. Insbesondere waren es Asiaten oder Amerikaner und sogar Holländer.
Wir waren auch auf der Museggmauer und in den Türmen. Ich liebte den Zytturm weil es ein kleines Museum hatte und von dort aus konnte man die ganze Stadt sehen!
Wir waren auch in der Hofkirche, fast alles war dort aus goldenem Metall und es gab eine riesige Orgel.
Nachdem wir gegessen hatten, mussten wir alleine in Gruppen einen Parcour machen.

Igor Stankovic, Schüler
  Honig-Verkostung

Im Rahmen des NMG-Themas „Was für einen Nutzen bringen uns die Bienen?“ haben wir am Freitag, 14. September 2018 eine Honig-Verkostung durchgeführt. Dabei hat jede Schülerin und jeder Schüler ihren/seinen Favoriten gekürt.

Vanessa Jenzer, Stellvertretung
  Lesewelt- rund um die Welt

Bevor üsi Reis i die gross wiit Welt anfangt, hend mir de Schällenursli, de Papa Moll, de Globi und de Chasperli kenne glehrt. Vom Helveticus hend mir viel Spannends über üses Land erfahre.

Mottogetreu fand zeitgleich am Dienstag, 11. September 2018 die „Lesewelt plus“ statt. Die interessierten und motivierten Mütter schätzten das neue Angebot sehr und es fand ein reger Austausch statt. Wir freuen uns auf weitere spannende Begegnungen.

Miriam Imfeld, Lehrperson
  Verkehrsgarten der 4. Klassen

Die Kinder der 4. Klasse lernen im Verkehrsgarten das sichere Verhalten mit dem Velo im Strassenverkehr. Polizist Bruno Schürmann erklärt am 11./12. September 2018 wichtige Manöver wie Linksabbiegen, das Befahren eines Kreisels und die Vortrittsregeln. Dies dient als Vorbereitung für die Veloprüfung in der 5. Klasse.

Juliette Kopp, Lehrperson
  Herbstwanderung der 5./6. Klassen

Am Dienstag, 11. September 2018 unternahmen die vier Klassen der Oberstufe eine Herbstwanderung. Dabei marschierten wir zum Spielplatz am Nordpol und haben dort grilliert. Danach haben wir uns auf dem Fussballplatz und dem Spielplatz gemeinsam ausgetobt und uns dabei auch besser kennengelernt.

Kommentare der Kinder der 6b zu der Herbstwanderung:
Denis: Ich fand es toll, dass wir mit dem Wasser spielen durften.
Rinesa: Mir hat es besonders gefallen, dass alle Kinder mit allen gespielt haben und man nicht nur in seiner Klasse war.
Rines: Ja dadurch haben wir auch tolle neue Kinder kennengelernt.
Miryam: Besonders cool fand ich es, dass man auf dem Spielplatz Wasser stauen konnte.
Mervan: Ich fand es toll, dass alle miteinander das Essen geteilt haben.
Leon: Ich habe mit Kindern gespielt, mit denen ich vorher noch nicht so gross zu tun hatte.
Davin: Jetzt kennen wir auch die 5. Klässler besser.
Angelo: Die Zeit beim Wasserstauen ging so schnell vorbei.
Kelvin: Das Wetter hat super zum Ausflug gepasst.
Sanjivan: Wir konnten viele Dinge machen und vor allem alle zusammen.
Stefan: Es war cool, wie alle zusammen Fussball gespielt haben.
Lara: Jetzt kennen wir uns auf dem Gang untereinander besser.
Daria: Mit dem Wasser zu spielen hat mir sehr Freude bereitet.
Liana: Cool ist es, dass die 6. Klässler jetzt auch die neuen 5. Klässler kennen.

Vanessa Jenzer, Stellvertretung
  Ernährung 3. Klassen

Im NMG lernen die Kinder der 3. Klasse alles zur Fragestellung „Wie viel Essen ist genung?“
Dabei gehen sie zum Beispiel am Montag, 10. September 2018 der Frage nach, welche Lebensmittel denn gesund sind und welche weniger. Mit Würfelzucker stellen sie die Menge an Zucker dar, welche sich in unseren Lebensmitteln versteckt. 85 Würfelzucker stecken allein in einem Glas Nutella! Wir staunen!!:-)

Juliette Kopp, Lehrperson
  „27:9=3!“, das wissen wir nun!

Die Klasse 3c lernt das Geteiltrechnen am Montag, 10. September 2018. Ob das Resultat wohl stimmt? Das überprüfen die Schülerinnen und Schüler handelnd mit verschiedenen Gegenständen.

Juliette Kopp, Lehrperson
  Minigolf-Spiel Klassen 2b und 6a

Am Montag, 27. August 2018 verbrachten die beiden Göttiklassen 2b und 6a einen lässigen Nachmittag auf der Minigolf-Anlage. Nach dem kurzen Fussmarsch erreichte die gesamte Kinderschar den Ort des Geschehens und sogleich konnte in Kleingruppen gewetteifert werden, wer wohl die niedrigste Anzahl an Schlägen erreichen wird.
Leider war der Ausflug viel zu schnell vorbei und der Rückweg musste angetreten werden.
Zita Eichhorn, Lehprerson
 
  1. Schultag

Mit grosser Vorfreude sind am Montag, 20.08.2018 fast 350 Kinder auf eine Reise gestartet. Eine Reise rund um die Welt – unser Motto für die nächsten beiden Jahren!
Wir wünschen allen Reisenden und ihren Reisebegleiterinnen viel Freude, spannende Erlebnisse und tolle Erfahrungen.
Roman Brügger, Schulleiter